Impulsreferat: «Mehr Lebensfreude mit Selbst-und Stressmanagement»

Von Bettina Janko 23. September 2020 Gemeindebibliothek Möhlin

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Teilnahme. Nachfolgend finden Sie noch die Folien und den besprochenen Antreibertest. Bei Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Viel Spass mit dem Test. Ihre Bettina Janko

Folien zum Referat

Innere Antreiber – aus der Transaktionsanalyse entwickelt von Taibi Kahler – Test und Auswertung

BGM Analyse der Schweizerischen Gesundheitsförderung: Anteilsfinanzierung NEU

Hier eine weitere erfreuliche Mitteilung: 

Als akkreditierte Beraterin bei der Gesundheitsförderung Schweiz möchte ich Sie über die Verdoppelung der Beiträge Anteilsfinanzierung für BGM-Analysen informieren, d.h. die Standortbestimmung zur Akkreditierung wäre bis Ende März 2021 für Ihr Unternehmen kostenlos.

Die aktuelle Situation ist folgendermassen:

Das Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) hat sich auch in Zeiten des Lockdowns mehrheitlich bewährt. Betriebe mit stabilen BGM-Gremien und effizienten BGM-Prozessen haben mir berichtet, dass sie ihre Programme zum Schutz der Arbeitsumgebung und zum Arbeiten im Homeoffice oftmals zügig umsetzen konnten. 

Das Thema psychische Gesundheit der Mitarbeitenden hat aber nochmals deutlich an Bedeutung gewonnen.

Da eine fachkundige BGM-Analyse den Betrieben hilft die neuen Belastungen und Ressourcen zu identifizieren und Massnahmen abzuleiten, verdoppelt Gesundheitsförderung Schweiz, rückwirkend ab Januar 2020 bis Ende März 2021 die Beiträge der Anteilsfinanzierungen für BGM-Analysen mit mir als akkreditierte Beratende wie folgt

  • CHF 3’000 (anstatt 1’500) für Standortbestimmungen mit  Friendly Work Space Check (Gesamtpreis 3’000.–)

Denn als Beratungsperson weiss ich: BGM erhöht auch in ungewissen Zeiten die Gesundheit, Produktivität und Kreativität der Belegschaft.

Weitere Informationen können Sie sehr gerne dem Flyer entnehmen.

Bericht 7 der Schweizerischen Gesundheitsförderung

Im umfassenden Bericht

Betriebliches Gesundheitsmanagement /Grundlagen und Trends / Fokus auf die psychische Gesundheit

sind zahlreiche Themen und Interventionsmöglichkeiten aufgenommen worden, die auch unseren arbeitspsychologischen Erfahrungen entsprechen und uns in unserem Vorgehen bestätigen.

Stets mit dem Ziel, unser Angebot noch mehr auf die Bedürfnisse unserer Kunden hin orientieren zu können.

What’s the most satisfying job in the world? You’d be surprised

Was ist die befriedigendste Arbeit auf der Welt? Es muss nicht die Arbeit als Herzchirurgin sein, die einer Stelle die grösstmögliche Erfüllung für den Menschen gibt, der sie ausführt. Der hier verlinkte Artikel zeigt Menschen, die die Erfüllung in ihrem Beruf und ihrer Arbeit an zum Teil unerwarteten Orten finden.

Ted Ideas:

What’s the most satisfying job in the world? You’d be surprised

TED Vortrag – Was geschieht im Körper, wenn jemand gestresst ist?

Dieser Ted Cartoon zeigt auf fröhliche Weise, was geschieht, wenn ein Mensch unter Stress steht; welche chemische Maschinerie losgeht und warum negativer Stress krank macht.

TED zu chronischem Stress

Sind Ihre Mitarbeitenden gestresst?

Was meinen wir, wenn wir über Stress sprechen? Stress ist ein Stimulus, der bei uns als Herausforderung ankommt. Dieser Stimulus heisst Stressor. Nicht die Menge der Stressoren macht krank sondern die Unfähigkeit, die Spannungen, die daraus entstehen, zu lösen. Es ist der Dauerstress der die Gesundheit bedroht und der Umgang mit den Stressoren. Ein Gleichgewicht zwischen den Stressoren und der Fähigkeit mit den Stressoren umzugehen, bedeutet Gesundheit. Dazu braucht es ein Grundvertrauen in die eigene Fähigkeit, Klarheit in den Strukturen und eine Sinnhaftigkeit in unserem Tun, wie auch die Wertschätzung der Umgebung.

Da es in der Schweiz zu immer mehr stressbedingten Krankheitsfällen und Ausfall bei der Arbeit kommt, hat die Schweizerische Gesundheitsförderung das S-Tool entwickelt. Dies ist ein Stress-Barometer, ein internetbasierter Fragebogen, der mit wenig Aufwand einen detaillierten Überblick über das Stressgeschehen in Ihrer Organisation wiedergibt.

Möchten Sie wissen, ob und wie stark die Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen gestresst sind? Wir können mit Ihnen die Resultate des S-Tools bearbeiten und gegebenenfalls ein Angebot zur Stressreduktion in Ihrem Unternehmen vorschlagen und entwickeln.

Siehe auch: Gesund am Arbeitsplatz

 

Arbeitgeberhotline bei der IV Basel

Neu gibt es bei Der IV Basel-Stadt eine Hotline, bei der sich Arbeitgebende in Fragen zur Eingliederung von gesundheitlich beeinträchtigten Mitarbeitenden und zu Leistungen der Invalidenversicherung beraten können. Die Hotline ist von 08:30 – 11:30 und von 14:00 – 16:30 unter 061 225 24 10 erreichbar.

Mehr Information bekommen sie auf der Seite der IV Basel-Stadt IV BS

Stress und Arbeitssituation beim Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Die SECO beschreibt unter anderem auch die Auswirkungen von ungünstiger Arbeitsorganisation und einem den Fähigkeiten nicht entsprechenden Arbeitsinhalt auf die Gesundheit der Mitarbeitenden.  Stress und Burnout sind die Folge, wenn nicht darauf geachtet wird, dass die Arbeit dem Menschen entspricht. Unterforderung, starke Überforderung, einseitige Anforderungen erhöhen das Risiko einer Fehlbeanspruchung und gesundheitlicher Beeinträchtigungen.

Zu den Webseiten des SECO

Gesundheit bei der Arbeit – Artikel im Guardian

Wie bleibt man gesund am Arbeitsplatz? Dieser Frage geht der Artikel im Guardian nach. Der Autor schlägt 10 Punkte vor, die zu mehr Gesundheit am Arbeitsplatz führen.

Hier gehts zum ganzen Artikel:

http://www.theguardian.com/commentisfree/2015/sep/14/work-sick-10-ways-better